DEIN VITAMINLIEFERANT

Vegane Buchweizen-Früchte-Pfannkuchen mit Chia-Samen-Nuss-Flohsamen-Creme

Buchweizen-Früchte-Pfannkuchen (1)

Für ein gemütliches Wochenend-Frühstück sind diese Pfannkuchen perfekt. Die Bananen und Äpfel binden den Teig gut, ersetzen somit Eier und geben den Pfannkuchen eine fruchtige Note und eine sehr interessante Textur. Durch die Buchweizen-Hanfmehl-Mischung sind die Pfannkuchen auch glutenfrei.

Hanf ist eine geniale Pflanze, die unglaublich vielseitig verwendbar ist. Seit Tausenden von Jahren findet sie schon in der chinesischen und indischen traditionellen Medizin Anwendung und auch ernährungstechnisch besitzt sie herausragende Qualitäten. Hanf ist eine der gesündesten Quellen für Proteine, Aminosäuren, Mineralien und Vitamine. Dazu noch regional angebaut und super lecker! Ein toller Zusatz für alle möglichen Smoothies, Müslis, Kuchen und eben auch diese Pfannkuchen.

 

Zutaten für ca. 10 kleine Pfannkuchen


2 Bananen

2 Äpfel

200 ml Mandelmilch

150 g Buchweizenmehl

50 g Hanfmehl

½ Teelöffel Zimt

Handvoll SUPERGOODFRUIT-Heidelbeeren

Sonnenblumenöl

 

2-3 Esslöffel Flohsamenschalen

Esslöffel Chia-Samen

2 EL gemahlene Haselnüsse

200 ml Mandelmilch

Kardamom

Teelöffel Zitronensaft

Teelöffel Agavendicksaft

½ Schale frische Heidelbeeren

 

Zubereitung


1) Die 2 Bananen in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken.

2) 2 Äpfel zu den Bananen reiben.

3) Mit 200 ml Mandelmilch, 150 g Buchweizenmehl und 50 g Hanfmehl verrühren, je nach Bedarf mehr Mandelmilch einrühren, sodass der Teig nicht zu dickflüssig ist.

4) Mit ½ Teelöffel Zimt abschmecken und die SUPERGOODFRUIT-Heidelbeeren

5) Eine Pfanne mit Sonnenblumenöl auf mittlere Temperatur erhitzen.

6) Eine Kelle der Teigmischung in die Pfanne geben, mit einem Löffel glattstreichen und von beiden Seiten 2-3 Minuten anbraten, bis der Pfannkuchen goldbraun ist.

 

7) In einer separaten Schüssel 2-3 Esslöffel Flohsamenschalen, einen Esslöffel Chia-Samen und 2 Esslöffel gemahlene Haselnüsse mit 200 ml Mandelmilch anrühren und ungefähr 10 Minuten lang quellen lassen.

8) Mit Kardamom und einem Teelöffel Zitronensaft abschmecken und bei Bedarf mit Agavendicksaft süßen.

9) Die frischen Heidelbeeren unter die Creme geben.

 

Matthias

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*