DEIN VITAMINLIEFERANT

SUPERGOODFRUITS-Granola

SUPERGOODFRUITS-Granola (1)

Wer kennt es nicht – anstatt sofort aufzustehen, wenn der Wecker klingelt, bleibt man lieber noch ein paar Minuten in seinem warmen kuscheligen Bett liegen. Oftmals auf Kosten eines Frühstücks. Doch nicht ohne Grund gilt das Frühstück als die wichtigste Mahlzeit des Tages, die wie ein Kaiser zu sich zu nehmen ist, auch wenn es dafür keine wissenschaftlichen Erkenntnisse gibt. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein gesundes Frühstück den Körper schon früh am Tag mit wichtigen Nährstoffen versorgen sollte.

 

Das selbstgemachte Granola ist nicht nur um eine Vielzahl an Nährstoffen reicher als die kalorienreichen Industrieprodukte, sondern es ist auch einmalig im Geschmack. Du kannst es ganz nach deinen Vorlieben zusammenstellen, nur das Verhältnis von trockenen und feuchten Zutaten sollte immer gleichbleiben (etwa im Verhältnis von 1 bis 3-4). In einer luftdichten Dose kann es gut und gerne 4 Wochen gelagert werden. Und die Ausrede keine-Zeit-zum-Frühstück-gehabt-zu-haben fällt weg, denn das gesunde Frühstück ist schneller angerichtet als die Zubereitung des Kaffees benötigt.

 

Zutaten für etwa 500 g Agavensirup-Nuss-Granola


200 g Haferflocken, fein

25 g Quinoa

50 g Kerne (z.B. Kürbis-, Sonnenblumen- oder Pinienkerne)

75 g Nüsse (Mandeln, Hasel- oder Walnüsse)

25 g Kokosraspeln

1 Teelöffel Zimt

Mark einer Vanilleschote

1 Prise Salz

100 ml Agavensirup

50 ml Kokosöl, geschmolzen

SUPERGOODFRUITS Beeren-Mix

 

Zubereitung


1) 200 g feine Haferflocken, 25 g Quinoa, 50 g gemischte Kerne, 75 g grob gehackte Nüsse und 25 g Kokosraspeln in eine große Schüssel geben.

2) Nun die Gewürze, also einen Teelöffel Zimt, das Mark einer Vanilleschote und eine Prise Salz, hinzugeben und alles gut vermengen.

3) Jetzt kommen die feuchten Zutaten: etwa 100 g Agavensirup und 50 ml geschmolzenes Kokosöl zu den trockenen Zutaten geben und alles gut vermischen, alle Zutaten sollen gut miteinander vernetzt sein.

4) Nun kommt das Ganze auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und wird bei 150°C für etwa 20-30 Minuten gebacken.

5) Im Backen liegt die einzige Schwierigkeit bei der Zubereitung von Granola, da es schnell anbrennen kann und dann bitter wird. Deshalb gelegentlich das Granola umrühren und hin und wieder checken, ob der gewünschte Knuspergrad erreicht ist. Dabei bitte beachten, dass das Granola erst mit dem Abkühlen komplett aushärtet.

6) Nun können der SUPERGOODFRUITS Beeren-Mix, meine alternative zu getrockneten Früchten, über das Granola gegeben werden. Beides sollte erst nach dem Backen hinzugefügt werden, da sie ansonsten trocken und hart werden.

7) Das Granola auskühlen lassen und in eine Vorratsdose füllen.

8) Mit frischem Obst und etwas Joghurt ist das Granola nicht nur ein ideales Frühstück, sondern auch ein guter und gesunder Snack für zwischendurch.

 

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*