DEIN VITAMINLIEFERANT

Rote Grütze mit Vanillesauce

Rote Grütze mit Vanillesauce (2)

Eigentlich ist die aus dem hohen Norden stammende Rote Grütze ein erfrischendes Sommerdessert, aber mit winterlichen Gewürzen wie Zimt oder Nelken versehen, wird aus dem Sommerdessert ein Ganzjahres-Klassiker. (Zugeben die frischen Beeren, die im Sommer auf sonnengefluteten Feldern gesammelt werden, sind um ein Vielfaches besser als die Kulturbeeren aus Gewächshäusern, die man inzwischen ganzjährig bekommt, aber es ist bekannterweise immer so eine Sache mit der Geduldsamkeit.)

 

Am liebsten ist mir das säuerliche Aroma der Roten Grütze in Kombination mit viel Vanillesauce. Die süße, samtige Vanillesauce passt perfekt zur Fruchtsäure der Beeren.

 

Wie bei so vielen Gerichten ist der Kreativität auch bei der Roten Grütze keine Grenze gesetzt. Ob Gelbe, Grüne oder Blaue Grütze – für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein.

Lasst es euch schmecken

 

Zutaten für 4-6 Portionen


125g frische Brombeeren

125 g frische Himbeeren

125 g frische Heidelbeeren

125 g frische Johannisbeeren

SUPERGOODFRUITS Beeren-Mix

250 ml roter Traubensaft

1 Prise Salz

1 Stück Zimtrinde

2 Gewürznelken

3 Stück Kardamom

5-7 TL Speisestärke

 

200 ml Voll- Milch

2 EL Roh-Rohrzucker

1 Vanilleschote

1 Eigelb

 

 

Zubereitung


1) Die frischen Beeren vorsichtig waschen und anschließend auf einer Küchenrolle zum Trocknen legen.

2) Die 250 ml Traubensaft mit einer Prise Salz, einem großzügigen Stück Zimtrinde, 2 Gewürznelken und 3 angestoßenen Kardamom-Kapseln langsam aufkochen. Diesen Gewürzfond für einige Minuten simmern lassen und dann die Gewürze rausfischen.

3) Jetzt die frischen Beeren sowie eine Handvoll SUPERGOODFRUITS Beeren-Mix hinzugeben und kurz ziehen lassen, da die frischen Beeren noch Biss haben sollen und ein Unterschied zu TK-Beeren erkennbar ist.

4) Währenddessen 5-7 TL Speisestärke mit etwas Saft glattrühren. Damit die rote Grütze so abbinden, dass eine dickflüssige Masse entsteht. (Für die Vanillesauce wird auch noch Speisestärke gebraucht.)

5) Die rote Grütze in eine Schüssel umfüllen und für eine Stunde kaltstellen.

 

6) 200 ml Vollmilch zusammen mit 2 EL Roh-Rohrzucker und der herausgekratzten Vanille einer Vanilleschote aufkochen.

7) Mit der restlichen bereits angerührten Speisestärke die Milch abbinden, aber nicht zu stark, da noch ein Eigelb für Farbe und Geschmack hinzugefügt wird, das abermals abbindet. Nachdem die Vanillesauce mit Mondamin abgebunden ist, den Herd ausschalten und erst jetzt dann das Eigelb hinzugeben, da es ansonsten Rührei mäßig stockt.

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*