DEIN VITAMINLIEFERANT

Pumpernickel-Rote-Bete-Cheesecake

Pumpernickel-Rote-Bete-Cheesecake (2)

Vor kurzem war ich zum Abendessen bei Freunden eingeladen, um gemeinsam Rosh Hashanah, das jüdische Neujahrsfest, zu feiern. All die Gerichte, die traditionellerweise an diesem Tag gegessen werden, haben eine besondere symbolische Bedeutung. So werden viele Süßspeisen gegessen, um das Jahr zu „versüßen“, oder Speisen mit Rote Bete, da das hebräische Wort hierfür ähnlich klingt, wie das für „entfernen“ und die Hoffnung ausdrückt, dass alle uns böse gesinnten Menschen und schlechten Umstände entfernt werden mögen. Dieser Cheesecake vereint beide Bräuche und schmeckt zudem noch sehr erfrischend-lecker. Shanah tovah!

 

Zutaten für eine Springform ø 26cm


400 g Pumpernickel

15 EL Rohrzucker

100 g Butter

300 g Frischkäse, naturbelassen

2 Päckchen Vanille-Zucker

3 EL Zitronensaft

200 ml Schlagsahne

1 Prise Salz

15 g Agar-Agar

4 Rote Beete Knollen, gekocht

250 g frische Heidelbeeren

2 Handvoll SUPERGOODFRUIT-Heidelbeeren

5 EL schwarzer Johannisbeersaft

10 EL Wasser

 

Zubereitung


1) 400 g Pumpernickel in einer Schüssel fein zerbröseln.

2) Mit 100 g Butter und 5 EL Rohrzucker verkneten und in einer Springform gleichmäßig als Boden verteilen. Anschließend kaltstellen.

3) In einer Schüssel 300 g Frischkäse, 2 Päckchen Vanille-Zucker, 3 EL Zitronensaft und 5 EL Rohrzucker

4) 200 ml Schlagsahne mit einer Prise Salz steif schlagen.

5) 4 Rote Beete, 250 g frische Heidelbeeren und jeweils 5 EL Rohrzucker und Johannisbeersaft mit einem Pürierstab pürieren.

6) In einem Topf 10 EL Wasser zusammen mit 15 g Agar-Agar bei mittlerer Temperatur langsam unter ständigem Rühren erhitzen und 2 Minuten lang köcheln lassen.

7) Zwei Drittel der warmen Agar-Agar-Masse unter den Frischkäse mischen und anschließend die geschlagene Sahne unterheben.

8) Alles auf den Pumpernickelboden geben und glattstreichen.

9) Die verbliebene Agar-Agar-Masse und 2 Handvoll SUPERGOODFRUIT-Heidelbeeren unter die Rote-Bete-Heidelbeer-Creme mischen, auf der Frischkäsemasse verteilen und anschließend alles mindestens eine Stunde kaltstellen.

Matthias

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*