DEIN VITAMINLIEFERANT

Detox Kur zu Hause machen

Sanddorn-Minz-Tee

Heute erkläre ich euch, was man braucht um eine Detox Kur zu Hause zu machen und welche Wirkung mit einer Detox Kur erzielt wird. Denn zu Beginn des neuen Jahres haben sich viele gute Vorsätze vorgenommen – und der häufigste Vorsatz der Deutschen für 2017 ist es, gesünder zu leben und abzunehmen. Aus diesem Grund ist momentan Detox, oder zu Deutsch „Entschlacken“, in aller Munde. So gut wie jede Frauenzeitschrift stellt Detox Rezepte vor und wöchentlich kommen neue Detox-Produkte in die Supermärkte, die schnellstmögliche Reinigung des Körpers und einen maximalen Abnehmeffekt versprechen. Höchste Zeit einmal zu klären, was Detox überhaupt ist, welche Vorteile „Detoxing“ bringt und wie man eine Detox Kur macht.

Warum brauche ich Detox?

Das Wort Detox ist eine Abkürzung des englischen „Detoxification“. Das Wort setzt sich aus der Vorsilbe „de“ und dem Wort „toxification“ zusammen und bedeutet zu Deutsch „Entgiften“. Ursprünglich wurden Detox Kuren für Soldaten entwickelt, die mit Vergiftungen aus dem Kriegsgebiet zurückkamen. Das primäre Ziel bei einer Detox Kur ist also die Entgiftung des Körpers, denn ohne dass wir es merken, ist auch unser Körper oftmals von vielen Giften belastet: das können unnatürliche Nahrungsmittel mit vielen chemisch hergestellten Konservierungsstoffen und Geschmacksverstärkern sein, eine zu große Menge an eingenommenen Medikamenten, Hormone im Fleisch, Pestizide in nicht biologisch produzierten Lebensmitteln oder Chemikalien in der Kleidung oder in Möbeln. Auch Stress kann unseren Körper sehr stark belasten und Erkrankungen von Haut (z.B. Schuppenflechte) oder Organen (Tinnitus, Gastritis) hervorrufen. Auch Verdauungsbeschwerden, anhaltende Entzündungen und Infektionen, Schlafstörungen und Haarausfall können Anzeichen einer Übersäurerung im Körper sein.

Was bewirkt eine Detox Kur im Körper?

Die Leber, Lunge, Darm, Nieren, Lymphe und die Haut unseres Körpers arbeiten zwar permanent, um uns von diesen Giften wieder zu befreien, doch von Zeit zu Zeit sollte man diese Arbeit auch mit unserer Ernährung und ein paar entgiftenden Anwendungen unterstützen. Neben dem gesundheitlichen Effekt bringt eine Detox Kur auch einen netten Abnehm-Effekt mit sich – in erster Linie sollte die Kur aber der gesundheitlichen Regeneration des Körpers und dem Wandel hin zu einem bewussteren Essen und Empfinden des Körpers dienen. Dadurch kann der Körper neue Kraft tanken, man fühlt sich viel leichter und energievoller und auch das Hungergefühl wird nach ein paar Tagen stark zurückgegangen sein, wenn sich der Körper an die kleineren Portionen gewöhnt hat.

Was ist bei einer Detox Kur zu beachten?

Generell gilt – so wenig säurebildende Lebensmittel und so viele basische Lebensmittel wie möglich!

Komplett tabu sind während der Detox Kur deshalb:

! Kaffee, schwarzer Tee, Alkohol, Fertigprodukte, weißer Zucker, Weißmehlprodukte, alle tierischen Produkte inkl. Fleisch, Fisch, Milch, Käse, Joghurt !

Ersatzweise wird für tierische Milch und Joghurt auf Kefir und Mandel- oder Kokosmilch zurückgegriffen. Den größten Bestandteil jedoch sollen Obst und Gemüse bilden – denn diese sind ballaststoffreich und binden Magensäure und Giftstoffe.

Besonders basische Lebensmittel:

Beeren, Brokkoli, Bohnen, Gurken, Kartoffeln, Knoblauch, Kräuter, Kürbis, Löwenzahn, Radieschen, Rote Bete, Salat, Sauerkraut, Frischer Spinat, Topinambur, Zucchini

Durch die Aufnahme dieser Lebensmittel kann der Stoffwechsel optimal arbeiten und die Organe bei der Regeneration unterstützen. Zusätzlich können Detox Teas und Detox Smoothies den Entgiftungsprozess unterstützen, da durch eine erhöhte Flüssigkeitsaufnahme besonders viele Giftstoffe ausgeschwemmt werden und die antioxidativen Inhaltsstoffe und Vitamine die körpereigene Immunabwehr anregen. Viele der im Handel erhältlichen Detox Teas sind sehr teuer, weshalb ich euch am Ende des Artikels ein Rezept für einen super einfachen selbstgemachten Detox Tea zeige.

Welche zusätzlichen Maßnahmen unterstützen die Entgiftung?

Besonders die Darmreinigung sollte bei einer Detox Kur durch zusätzliche Anwendungen wie Abführen mit Glaubersalz, Bittersalz, Irrigator oder Klistier und Massagen, Saunagänge und Sport an der frischen Luft unterstützt werden. Durch Bewegung und Flüssigkeit wird der Organismus gut durchgespült und die Reinigung durch die Mobilisierung der Gifte optimal unterstützt. Das Schwitzen und Abführen hat die zusätzliche Funktion, die dadurch gelösten Gifte optimal aus dem Körper ausleiten zu können.

Detox Plan

Zum Start einer Detox Kur sollte unbedingt ein Detox Plan erstellt werden, auf dem alle geplanten Mahlzeiten eingetragen werden, damit vor Beginn alle Zutaten entsprechend eingekauft werden können. Denn nur dann können alle Mahlzeiten ganz einfach auch vorbereitet und mit ins Büro oder in die Uni genommen werden – so steht man am Ende nicht grübelnd vor der Kantinenauslage, um das Gericht herauszufinden, das noch am meisten „Detox“ verspricht.

Zwischenmahlzeiten einplanen

Als Zwischenmahlzeit können bei auftretendem Heißhunger auf dem Detox Plan ungeschwefeltes Trockenobst, Nüsse oder Gemüseschnitze eingetragen werden. Oft hilft bei abendlichem Hunger auch schon, eine große Tasse Früchtetee ohne Zucker zu trinken, der den Bauch füllt und angenehm von innen wärmt.

Suppe und Saft an Tag 1 und Tag 2

An den ersten beiden Tagen der Detox Kur sollte vor allem Saft und Suppe auf dem Detox Plan stehen, damit der Körper sich auf die Fastenzeit einstimmen kann. Dafür einfach Smoothies mit viel frischem Obst und Gemüsesuppen morgens vorbereiten und über den Tag verteilt trinken.

Basische Lebensmittel ab Tag 3

Ab dem dritten Tag folgen 5 Tage mit fester Nahrung wie Salate und Bowls mit verschiedenen Gemüsesorten – einfach das Lieblingsgemüse aus der Liste der basischen Lebensmittel oben aussuchen, nur kurz düsten und mit wenig Salz, etwas Zitronensaft, Essig und Olivenöl würzen. Wer tierische Produkte vermisst, kann Räuchertofu in Würfel schneiden und kurz mitdünsten, das gibt einen rauchigen Geschmack und Biss.

Ankurbeln des Stoffwechsels

Zum Ankurbeln des Stoffwechsels sollte am Morgen mindestens 1 Glas warmes Wasser mit Zitrone getrunken werden – oder eine Tasse des Sanddorn-Minze-Tees! Dieser bringt nicht nur den Stoffwechsel auf Trab, sondern versorgt den Körper zugleich mit einer geballten Ladung Vitamin B12, welches besonders bei Verzicht auf tierische Produkte in erhöhter Dosis eingenommen werden muss. Denn Vitamin B12 steuert wichtige Prozesse im Körper, wie das Zellwachstum und die Bildung roter Blutkörperchen.

 Zutaten für den Sanddorn-Minz-Tee

 

1 EL Sanddorn Powder

½ Bio-Zitrone

2 Stiele frische Minze

1 TL Honig

 

Zubereitung des Sanddorn-Minz-Tees

1.) 0,5 Liter Wasser aufkochen

2.) Sanddorn Pulver in eine Tasse geben, Minzblätter abzupfen, waschen und dazu geben

3.) Mit heißem Wasser übergießen und mit Zitronensaft und Honig abschmecken

Für einen optimalen Entgiftungseffekt täglich einen halben Liter vor dem Frühstück trinken !

SUPERGOODFRUITS SANDDORN POWDER


Ich wünsche euch eine erfolgreiche Detox-Woche! Bei Fragen könnt ihr mir gerne schreiben 🙂

 

Liebst,

Eure Lena

Lena

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*