DEIN VITAMINLIEFERANT

Buddha Bowl

Buddha Bowl

Buddha Bowls als neuer Foodtrend

Früher war Gemüse für mich immer nur Beilage – mittlerweile ist es der Hauptbestandteil meiner Ernährung. Dazu gibt es Bohnen, Linsen, Vollkornprodukte, Nüsse und Samen – je bunter der Teller, desto besser! Außerdem ist mir wichtig, dass meine Rezepte schnell gehen und ich die Reste am besten auch am nächsten Tag als Lunch in die Uni mitnehmen kann, um das fettige und ungesunde Kantinenessen zu vermeiden. Oft koche ich auch zweimal in der Woche größere Portionen an Couscous, Reis, Linsen oder Kichererbsen vor und schnippele dann am Abend nur noch schnell frisches Gemüse rein – dazu einen Dip wie Minz-Joghurt oder Hummus und fertig ist ein gesundes Abendessen 🙂

Marokkanische Buddha Bowl

Mein neuester Favorit sind dabei Buddha Bowls – Schalen voller gesunder, leichter Lebensmittel, die viele Vitamine und Mineralstoffe liefern! Warme und kalte Lebensmittel, Obst und Gemüse, Reis und Kartoffeln können kombiniert werden und mit Nüssen, Salz, Pfeffer, Kräutern und Olivenöl oder Erdnussbutter getoppt werden. Ich habe für euch eine marokkanisch angehauchte Buddha Bowl kreiert – mit gerösteten Kichererbsen, Süßkartoffeln einem fruchtigen Couscous-Salat mit vitaminhaltigem Sanddorn und viel Gemüse!

Marokkanisches Buddha Bowl Rezept


100 g Couscous

2 Handvoll SUPERGOODFRUITS Sanddorn

100 g Brokkoli

1 mittelgroße Süßkartoffel

100 g Kichererbsen

100 g Kirschtomaten

Ein Bund frische Minze

50 g Joghurt

Curry, Koriander, Zimt, Meersalz, Pfeffer

Olivenöl

Zubereitung


1. Süßkartoffel schälen, in Stücke schneiden und in einer Marinade aus 1 EL Olivenöl, Zimt und etwas Meersalz wenden.

2. Kichererbsen abtropfen, abspülen und auf ein Blech geben. Marinierte Süßkartoffeln dazugeben und etwa 20 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze grillen.

3. In der Zwischenzeit den Brokkoli putzen und in Stücke schneiden. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und den Brokkoli etwa 10 Minuten kochen, bis er gar ist.

4. Couscous nach Packungsanweisung garen und mit Curry, Salz, Pfeffer und Koriander würzen, den Sanddorn unterheben.

5. Kirschtomaten waschen und in Stücke schneiden.

6. Minzblätter abzupfen, waschen und in Streifen schneiden oder hacken. In den Joghurt rühren und den Minzjoghurt mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7. Zum Schluss nur noch alle Bestandteile der Buddha Bowl auf einem Teller oder in einer Schüssel anrichten und mit Minze dekorieren.

Was ist euer liebstes Buddha Bowl Rezept?

Habt einen schönen Tag,

 

Liebst,

Eure Lena

Lena

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*