DEIN VITAMINLIEFERANT

Blaubeer-Quark-Kuchen

Blaubeer-Quark-Kuchen (3)

Es ist schon fast ein ungeschriebenes Gesetz, dass ich anlässlich von Geburtstagen dem Geburtstagskind einen Kuchen backe. Ich versuche dann das Backen so hinauszuzögern, dass ich den Kuchen noch warm überreichen kann, was das Ganze noch einmal spezieller macht.

 

Dieses Mal habe ich der Jahreszeit entsprechend einen Blaubeer-Quark-Kuchen gebacken. Es ist ein leicht nachzubackendes Rezept – fruchtig und nicht zu schwer, ideal für die ansteigenden Frühlingstemperaturen. Das SUPERGOODFRUITS Blaubeer-Pulver in diesem Rezept verleiht der Quark-Eiweiß-Masse einen blau-gräulichen-Glanz, was den Kuchen zu einem Hingucker auf jedem Geburtstagstisch macht.

 

 Zutaten für eine 26cm Springform


125 g Butter

60 g Zucker

1 Eigelb

250 g Mehl

1 Teelöffel Backpulver

 

250 g (Mager-) Quark

2 Eigelb

500 g Blaubeeren

3 Eiweiß

50 g Zucker

 

 Zubereitung


1) Aus 125 g Butter, 60 g Zucker, 250 g Mehl, einem Teelöffel Backpulver und einem Eigelb den Teig herstellen. Diesen für etwa 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen bevor man den Teig in eine gefettete Springform auslegt und dabei einen Rand von etwa 3 cm formt.

2) In der Zwischenzeit 500 g Blaubeeren waschen, Blätter und Stiele entfernen und trocken tupfen.

3) 250 g (Mager-) Quark mit 2 Eigelb vermengen.

4) Aus den 3 beiseite gestellten Eiweißen einen festen Schnee schlagen. Am Ende etwa 50 g Zucker und einen Teelöffel SUPERGOODFRUITS Blaubeer-Pulver hinzufügen.

5) Das geschlagene Eiweiß und die Blaubeeren vorsichtig unter die Quark-Masse heben. Anschließend auf den Teig in die Springform geben.

6) Bei 200 ° C je nach Backofen 30-40 Minuten backen.

 

Der Kuchen lässt sich selbstverständlich mit allen Arten von Beeren zubereiten. Also einfach Lieblingsbeeren einkaufen und viel Spaß beim Nachbacken.

 

Euer Matthias

Matthias

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*