DEIN VITAMINLIEFERANT

Apfelkuchen mit Whisky

Apfelkuchen mit Whisky (1)

Wie meinte meine Freundin – ein Kuchen für echte Männer!

Ich will mit diesem Rezept, das so ähnlich im Zeitmagazin zu finden ist, aber keineswegs nur Männer ansprechen. Mir gefällt die Etikettierung von Whisky als „Männlich“ eh nicht. Und da ein Großteil unserer Abonnenten weiblich ist, ist dieses Rezept eine Möglichkeit, das „Wasser des Lebens“ auf eine ganz andere Art und Weise kennenzulernen.

In dem Rezept harmoniert der Whisky mit der Süße des Apfels bestens. Um den bestmöglichen Geschmack zu erzielen, sollte daher auf einen Bourbon Whisky (mindestens 51 % auf Maisbasis) zurückgegriffen werden.

Ich hoffe, das Interesse an diesem Apfelkuchen mit einem guten Schuss Whisky geweckt zu haben.

 

Zutaten für eine 30cm Kastenform


225 g Butter, 50 g beiseitelegen

300 g Roh-Rohrzucker

4 Eier

1 TL SUPERGOODFRUITS Bio Wild-Heidelbeere Fruchtpulver

275 g Apfelkompott

300 g Dinkel- & Roggenmehl

1 Päckchen Backpulver

1 Prise Salz

120 ml Milch

2 EL SUPERGOODFRUITS Bio Frucht-Mix

 75 ml Whisky, bevorzugt Bourbon

 

Zubereitung


1) In einer Backschüssel 175 g weicher Butter  mit 300 g Roh-Rohrzucker und 4 Eiern  zu einer homogenen Masse schlagen.

2) Nun einen TL SUPERGOODFRUITS Bio Wild-Heidelbeere Fruchtpulver sowie 275 g Apfelkompott Dieses kann entweder gekauft oder aus zwei mittelgroßen Äpfeln selber hergestellt werden, indem die Äpfel geschält und anschließend grob püriert werden.

3) In einer separaten Schüssel 300 g Mehl, mit einem Päckchen Backpulver und einer Prise Salz

4) Nun abwechselnd die Mehl-Mischung und 120 ml Milch zu dem Teig geben und alles gut miteinander vermischen.

5) Jetzt zwei EL SUPERGOODFRUITS Bio Frucht-Mix unter den fertigen Teig heben.

6) Den Rührteig in eine gefettete Kastenform geben und dann für ca. 45 min bei 160°C auf mittlerer Schiene backen.

7) 10 Minuten vor Ende der Backzeit die zur Seite gelegte Butter Auch die 75 ml Bourbon Whisky erwärmen und zusammen mit der Butter über den Kuchen gießen. Anschließend den Kuchen zu ende backen.

 

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*